Schweiz: Sensibilisierung und Information

Das BAAS-Team in der Schweiz schafft kontinuierlich und durch verschiedene Kanäle ein Bewusstsein für humanitäre Krisenlagen, für Bedürfnisse von Menschen in Not und für die Chancen gesellschaftlicher Integration. Wir zeigen, wie viel zivilgesellschaftliches Engagement bewirken kann und wie wichtig es ist, Antworten auf die gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit aktiv mitzugestalten. Unsere Überzeugung ist, dass eine friedliche Gesellschaft, die von Respekt und Teilen geprägt ist, nicht nur durch offizielle Politik und Behörden erreicht werden kann – besonders vor dem Hintergrund von Europas Umgang mit Hunderttausenden von flüchtenden Menschen in den letzten Jahren.

Mitglieder unseres Teams besuchen regelmässig Klassen in Sekundarschulen, zeigen unseren Dokumentarfilm über BAAS und diskutieren mit den Schülerinnen und Schülern über ihre und unsere Erfahrungen. Unser Ziel ist es, gerade die junge Generation, welche die Zukunft unserer Gesellschaft kreativ gestalten wird, für die Notwendigkeit von Engagement für Integration zu sensibilisieren. Durch die Gespräche mit uns wird ihnen oft erst bewusst, welche Nöte ausserhalb ihrer Wahrnehmung existieren und dass aktiver Einsatz für Andere einen grossen Einfluss aufbauen kann.

Wir informieren mit unserem BAAS-Stand an verschiedensten Veranstaltungen – Musikfestivals, Kulturveranstaltungen, Märkten – über unsere Arbeit und Möglichkeiten, Menschen in Not zu unterstützen. Mitglieder unseres Teams und ehemalige Freiwillige berichten aus Krisengebieten und tauschen sich mit Besucherinnen und Besuchern über Vorstellungen von solidarischer Integration aus.

Vertreterinnen und Vertreter von BAAS nehmen an Tagungen, Talks, Universitätsvorträgen und Medienrunden teil, um auch ein breiteres Publikum zu sensibilisieren. Auf diese Weise treten wir in Austausch mit anderen zivilgesellschaftlichen Akteuren und politischen Entscheidungsträgern, um gemeinsam nach Lösungen zu suchen und die Stimme für Mitmenschlichkeit zu erheben.

Wir haben auch immer wieder die Dokumentation „Be Aware And Share – sei achtsam und teile.“ über einen unserer ersten Hilfseinsätze an der kroatisch-ungarischen Grenze gezeigt. In Kinos und Theatern in der ganzen Schweiz konnten wir so bereits Aufmerksamkeit für das humanitäre Drama in Europas Südosten wecken und produktive Diskussionen mit Menschen aller Altersgruppen anstossen.